Für das Gastgewerbe

Warum AG Gastgewerbe Luzern? #gastundgewerbe



Ausgangslage

Die wirtschaftliche Situation bei bewilligungspflichtigen Unternehmen wie Restaurant-, Hotel- und Bar/-Clubbetreibern (nachfolgend Gastgewerbe) spitzt sich im Tourismus des Kantons Luzern immer mehr zu. Es ist von Entlassungen und Konkursen in einem grösseren Umfang auszugehen.

Studie HSLU

Koordination Hauser HSLU zwecks Einbringen Fachwissen und Bedürfnisse (was muss eruiert werden). Ziel: Studie zeigt auf, welche Unternehm-ungen (Perspektive: volks- und betriebswirtschaft-lich) unterstützt werden müssen und in welchem Umfang.

Studie Universität Luzern

Die Studie soll aufzeigen, dass das Hygiene-Konzept bei den Gastgewerbeunternehmungen sicher ist. Das Verfahren wird zweistufig durchgeführt. In einer ersten Umfrage geht es lediglich um die Mitarbeitenden und in einer zweiten um ein Gesamtbild (Mitarbeitende/ Gäste/ Konzepte usw.) Ziel: Aufzeigen, dass Kunden mit guten Gefühlen die Dienstleistungen der Gastgewerbebetreiber geniessen dürfen.

Studie ZHAW

Studie, die aufzeigt, welche Kosten durch die Corona-Regulierung dem Gastgewerbe entstehen. Ziel: Schaffung der Grundlage für die finanzielle Unterstützung der Branche.

Parlamentarische Vorstösse

Es werden parlamentarische Vorstösse eingereicht, die darauf abzielen, dass die Studie der Universität Luzern wahrgenommen wird. Im Fokus steht die Sicherheit der Kunden und die damit verbundene Kommunikation der Behörden. Ziel: Behörden kommunizieren basierend auf den Fakten der Studie.

Härtefallregelung

Das Gastgewerbe muss von der Härtefall-Regelung profitieren. Regierung und Parlament sollen unterstützen und gegebenenfalls Alternativen entwickeln. Ziel: Aufzei-gen der Notwendigkeit von staatlicher Hilfe.

Weiterführende Studien

Fundierte Analyse von Fragestellungen auf Basis von erhobenen Daten mit Auswertung von renommierten Bildungsinstitutionen. Ziel ist es analog den beiden Studien der HSLU weitere objektive Diskussionsgrundlagen bereitzustellen.

Unterstützung

Gemeinsam durch die Krise.
Mit jeder Spende unterstützen Sie das Gastgewerbe des Kanton Luzerns und der Schweiz.
Solidarität zeigen– damit die Vielfalt des Gastgewerbes erhalten bleibt und Arbeitsplätze gesichert werde.
Damit auch Sie in Zukunft weiter sorgenfrei geniessen können.

  • IBAN:

    CH75 0077 8191 5309 3200 1

  • Bemerkung:

    AG Gastgewerbe

  • Inhaber:

    Sinnvoll Dienstleistungen GmbH
    Lindenstrasse 32a
    6015 Luzern

  • Bank:

    Luzerner Kantonalbank AG

  • Swift:

    LUKBCH2260A

  • Clearing Nummer:

    778

Botschaften

Eine Arbeitsgruppe (Abkürzung AG) wurde von Exponenten der Luzerner Gastronomie und Hotellerie ins Lebens gerufen, mit dem Ziel, der gebeutelten Branche mit zielgerichteten Aktionen zu unterstützen.

Gastronomen

Die AG setzt sich für deine Zukunft ein – gemeinsam stehen wir die Krise durch.

Kantonsregierung

Das Gastgewerbe ist von volkswirtschaftlicher Relevanz. Die AG begrüsst die Bemühungen (strukturelle und finanzielle Unterstützung) der Kantonsregierung. Wichtig ist, dass die Aktivitäten nachhaltig ausgerichtet sind und die Kommunikation derselben positiv gegenüber dem Gastgewerbe und dessen Bemühungen (Schutzkonzepte/ Innovationen) ist.

KantonsParlament

Das Parlament muss den Rahmen schaffen (strukturelle und finanzielle Unterstützung), damit das Gastgewerbe eine Zukunft hat.

Verbände

Die AG unterstützt die kantonalen Verbände in der Krise. Dazu gehört das Auswerten und Kommunizieren von Studien und die Bewirtschaftung von Stakeholder. Nach der Krise löst sich die Arbeitsgruppe wieder auf.

Konsumenten

Die beste Unterstützung für das Gastgewerbe ist die Konsumation deren Dienstleistungen. Wer gesund ist und sich an die Hygieneregeln hält, der darf auch geniessen.

Gesellschaft

Das Gastgewerbe ist ein wichtiger Arbeitgeber. In der Krise ist Unterstützung notwendig. Die Schutzkonzepte sind sicher, Konsumation und Genuss ist eine tolle Sache.

Ziele

  • Bewusstsein schaffen, wie es dem Gastgewerbe geht.
  • Relevanz für die Wirtschaft und Gesellschaft den verschiedenen Stake holder vermitteln.
  • Dringlichkeit der Unterstützung des Gastgewerbes der kantonalen Regierung und dem Parlament aufzeigen.
  • Nachhaltige Unterstützung (Rahmenbedingungen) erhalten, in Form von kommunikativer, regulativer und finanzieller Hilfeleistung.

Presse

Luzerner Zeitung

Tele 1

Blick

Blick

Zentralplus

Luzernerzeitung

Petitio